Damen I

(Oberliga Württemberg)

 

Den fünf Abgängen mit Marina Winter, Christina Stärk, Alina Geiger, Andrea Gnann, die berufsbedingt in Biberach gehen mussten und Außenangreiferin Jana Traub, die zurück in ihre Heimat Laupheim wollte, stehen sechs Neuzugänge gegenüber. Der Kader wird somit auf zwölf Spielerinnen aufgestockt.
Durch die Neuzugänge verspricht sich Trainer Stefan Hecht eine große Leistungsdichte, Flexibilität und Stabilität im Saisonverlauf.
Mit Annika Rueff kommt eine erfahrene und routinierte Außenangreiferin vom VfB Friedrichshafen zur TG. Ebenso soll Henriette Elsäßer, die vom SV Ochsenhausen kommt, für mehr Sprung- und Schlaggewalt über die Außenposition sorgen.
Auf der zentralen Position im Zuspiel zieht es die drittligaerfahrene Franziska Arendt zurück in die Kreisstadt. Die letztjährige Damen II-Spielerin Marina Kimmich und Leonie Matousek, vom VfB Friedrichshafen, werden gemeinsam versuchen Stabilität in die Defensive zu bringen. Natali Welsch wird vom VC Baustetten zurück zur TG Biberach wechseln. Die zweitligaerfahrene Welsch verfügt über genügend Erfahrung um die Annahme zu stabilisieren.
Cheftrainer Stefan Hecht blickt optimistisch in seine zweite Saison: „Ich freue mich sehr auf die Saison. Wichtige Spielerinnen sind uns erhalten geblieben und wir haben uns auch punktuell sehr gut verstärkt. Wir wollen nun den nächsten Schritt gehen.“
Perspektivisch ist Außenangreiferin Charlotte Rief aus der dritten Damenmannschaft im erweiterten Kader und soll aber zunächst weiter Spielpraxis in der Talentschmiede sammeln.
Trainer Stefan Hecht wird außerdem auf Gerd Kehm als Co-Trainer bauen können. Der Damen III-Trainer wird weiterhin im Training dabei sein und bei Heimspielen neben Hecht auf der Bank Platz nehmen. Darüber hinaus gehört zum Trainerstab Athletiktrainer Lukas Fimpel, welcher selbst als Oberligahandballer bei der TSG Söflingen am Ball ist.
Abteilungsleiter Patrick Welcker, der den Sommer über hinter den Kulissen mit Hochdruck an der Finanzierung des Spielbetriebs arbeitete, gibt sich ebenfalls zuversichtlich: „Uns war es wichtig, wieder einen großen Kader beisammen zu haben um vor allem Konstanz über die gesamte Saison zu ermöglichen, aber auch den Konkurrenzkampf zu erhöhen. Die
Neuzugänge passen sehr gut ins Team und die Mädels haben wieder einen hohen Spaßfaktor.
Wenn wir diesen Spaß in Energie, Ehrgeiz und Emotionen auf dem Feld umwandeln können, springt sicher der Funke auf unser tolles Publikum über und wir haben die Möglichkeit, eine erfolgreichere Saison als die Letzte zu spielen.“
Die Liga wird ausgeglichener. Der Mitabsteiger aus dem vergangenen Jahr, der SV Fellbach, wird aber sicherlich wieder oben mitspielen. Aus der Regionalliga kommt die TSG Backnang herunter. Aus der Landesliga wird die TG Bad Waldsee und der SSV Ulm dazu stoßen. Stuttgart 2, eigentlich abgestiegen, wird weiter in der Liga vertreten sein. Mit der TG Bad Waldsee und dem VC Baustetten gibt es zwei Derbys in der heimischen Wilhelm-Leger-Halle. Wir freuen uns auf spannende Spiele und eine super Saison.p>

 Trikot-Nr.NamePositionJahrgang

2Carlotta Rief
AA2003


3Marina Kimmich
L2000

4Henriette ElsäßerAA2000

5Franziska ArendtZ1996

6Leonie MatousekAA2003

7Natali WelschAA1983

8Franziska Müller MB1994


10Sabine Ludwig
MB1992


11 Annika Zeifang
MB1997


12 Thais Padial
D1993

13Sarah Gnann

L2000

14Annika RueffAA1995

16Pauline KemperAA1998

CStefan Hecht

Trainer1986

CCGerd KehmCo-Trainer1960



ACLukas FimpelAthletiktrainer1992