Lohhof bezwingt Emlichheim und setzt sich die Krone auf

Damit stand die Finalpaarung fest. Um den Titel des Deutschen Meisters kämpften im letzten Spiel des Turniers der SV Lohhof und der SCU Emlichheim. Vor einer tollen Kulisse mit mehr als 600 Zuschauern schenkten sich beide Teams nichts und präsentierten Volleyball auf gutem Zweitliganiveau.
Von Beginn schenkten sich beide Teams nichts und so wurde beidseitig druckvoller Angriffsvolleyball praktiziert. Mit leichten Vorteilen in der Abwehr und einer entschlossenen Teamleistung lag Lohhof im ersten Satz von Beginn an vorn und wirkte auch mental frischer, als die Mädels aus Niedersachsen. Doch schon in der Mitte des Satzes war der SCu wieder auf 10:11 heran gekommen und nahm den Kampf um jeden Punkt an. Von da an ging es ausgeglichen in Richtung Satzende. Beim 22:21 lag Emlichheim zum letzten Mal in Führung, bekam dann aber Probleme in der eigenen Ballannahme und so markierte Lohhof schließlich den Satzgewinn beim 25:22

Vom Verlauf her ähnlich begann der zweite Abschnitt. Lohhof legte mutig vor, Emlichheim musste reagieren. Tat das auch und glich mit guten Spielzügen den Rückstand ein ums andere Mal wieder aus. Doch das 14:10 für Lohhof war schon eine Ansage an das Team aus Niedersachsen, dem beim 21:19 alsbald eine weitere Folgte. Mit einem enormen Kraftakt stemmte sich das SCU-Team noch einmal gegen die drohende Niederlage und übte mächtig Druck aus. Das wurde mit dem Satzausgleich beim 25:22 belohnt. Erneut musste die Entscheidung im Tiebreak fallen, zum insgesamt 15. Mal an diesem Wochenende.

Dort übernahm Lohhof erneut die Initiative und legte auf 8:5 zum Seitenwechsel vor. Die Aufholjagd im Satz zuvor hatte Emlichheim viel Kraft gekostet, das war jetzt sichtbar. Der SVL leistete sich keine Schwäche mehr und krönte sich unter Jubelschreien nach dem 15:9 Satzgewinn per 2:1 zum neuen Deutschen Meister in der U18-Spielklasse.

Leave a comment