Die Oberliga-Volleyballerinnen der TG Biberach haben auch das zweite Saisonspiel gewonnen. Beim überraschend starken TSV G. A. Stuttgart II siegte die TG mit 3:1 (25:16, 16:25, 25:21, 25:21).

Im ersten Satz startete das Team um Kapitänin Franziska Müller souverän und gewann diesen letztlich mit 25:16. Über starke Aufschläge gelang es den Biberacherinnen dabei, die angestrebte, nahezu perfekte Block-Feld-Verteidigung zu spielen. Mitte des Satzes war dies jedoch dann nicht mehr der Fall und so kamen die Stuttgarterinnen besser in die Begegnung, was sich aber nicht negativ auswirkte.

Im zweiten Durchgang nahm der TSV II Änderungen in der Startaufstellung vor, was das Spiel der Stuttgarterinnen deutlich variabler machte. „Wir haben es nicht mehr geschafft, variabel anzugreifen“, nannte TG-Trainer Stefan Hecht später einen der Gründe für den verlorenen zweiten Satz (16:25). „Außerdem hatten wir enorme Probleme in schwierigen Situationen Fehler zu vermeiden.“

Im dritten Satz steigerten sich die Biberacherinnen wieder und sicherten sich diesen mit 25:21. Mit demselben Ergebnis endete der vierte Durchgang zugunsten der TG – der zweite Saisonsieg war eingefahren. Bei Trainer Stefan Hecht und der Mannschaft war die Freude entsprechend groß.

Am nächsten Wochenende steht für die TG Biberach nun das Derby gegen die TG Bad Waldsee auf dem Programm (Samstag, 19 Uhr, Wilhelm-Leger-Halle).

Leave a comment