Die Oberliga-Volleyballerinnen der TG Biberach treffen am Sonntag, 17. November, auf den Tabellenzweiten TV Rottenburg. Spielbeginn ist um 12.30 Uhr in der Volksbank-Arena in Rottenburg.

Nachdem die TG vor Wochenfrist große Startschwierigkeiten gegen den TV Schmiden hatte und dabei zu viele eigene Fehler machte, geht es gegen Rottenburg nun hauptsächlich darum, dies zu vermeiden. Ziel der Biberacherinnen ist es auch, die Anzahl der „geschenkten Punkte“ zu verringern, Konstanz in der Annahme zu zeigen und mehr Ruhe ins Zuspiel zu bekommen. Im Training unter der Woche wurde intensiv an der Blockabwehr gefeilt.

Die Biberacherinnen zeigten sich zuletzt auch in mentaler Hinsicht etwas instabil, was auch für Trainer Stefan Hecht eine Herausforderung darstellt. Der TG-Trainer sieht das Spiel gegen Rottenburg als optimale Möglichkeit an, um die emotionale Blockade zu lösen. Abgesehen von Natali Gerstmann und der noch verletzten Sabine Ludwig stehen Hecht am Sonntag gegen Rottenburg alle Spielerinnen zur Verfügung.

Leave a comment