Die Herren des SG TG Biberach- Hochdorf erkämpften sich beim Heimspiel gegen die TSG Bad Wurzach und den SC Göggingen 5 Punkte, welchen den vierten Platz in der Tabelle sichern.

Mit Bad Wurzach gastierte der Tabellenletzte beim Tabellenvierten, wodurch ein Sieg pflicht war. Das Spiel begann mit einigen Unkonzentriertheiten im Aufschlag wodurch man sich nicht direkt absetzen konnte. Doch durch druckvolle Angriffe und viel Stimmung von der Ersatzbank konnte der Satz doch deutlich gewonnen werden. Auch die weiteren Sätze wurden klar und dadurch auch das Spiel 3:0 (25:17,25:15, 25:16) gewonnen.

Im zweiten Spiel sah die Ausgangslage ganz anders aus. Mit dem SC Göggingen kam der Tabellenzweite und die Heimmannschaft hatte noch das deutliche 3:0 aus der Hinrunde im Kopf. Ohne Libero, mit starken Aufschlägen und viel Druck im Angriff starteten die Herren jedoch in das Spiel und konnten sich schon zu Beginn absetzen und der Satz deutlich gewinnen. Im zweiten Satz war es lange ein offener Schlagabtausch. Jedoch konnte sich Göggingen absetzen. Trainer Rolf Grempler versuchte durch Wechsel dem entgegenzusetzen. Den Satzausgleich konnte er dadurch aber nicht mehr verhindern. Auch der dritte Satz war geprägt von vielen Einzelfehlern, was das 1:2 zur Folge hatte. Im vierten Satz dann konnte an die Leistung aus dem ersten Satz angeknüpft und schnell eine 8 Punkte Führung herausgespielt werden. Dennoch konnte Göggingen zum 16:16 ausgleichen und es wurde nochmals spannend. Durch gute Blockarbeit und Mithilfe des Gegners konnte die Heimmannschaft dann doch zum 2:2 ausgleichen. Im entscheidenden Satz zeigte die Herrenmannschaft nochmals eine konzentrierte Leistung und erkämpfte sich recht deutlich den Satzgewinn und dadurch auch den 3:2 Sieg (25:17, 18:25, 21:25, 25:22, 15:9).

Es spielten:
Michael Gasser, Emil Jakob, Finn Eichstätt, Jakob Grempler, Rolf Grempler, Max Brehm, Adrian Paschke, Henry Limp, Patrick Pfleghar, Jörg Fischer, Christian Mack

Leave a comment