TG Biberach Volleyballerinnen sind im Lokalderby gegen Bad Waldsee gefordert

Nachdem sich die Volleyball Damen der TG Biberach nun eine Woche erholen konnten, geht es am kommenden Samstag (06.11.) um 19 Uhr in der Eugen-Bolz-Halle in Bad Waldsee wieder zur Sache.

Im Derby gegen die TG Bad Waldsee haben die Biberacherinnen um Trainer Stefan Hecht die Chance, die versäumten Punktgewinne der letzten Wochen wieder wettzumachen. Die Vorarbeit dazu leisteten die Damen bereits in den vergangenen Trainingseinheiten, in denen hochmotiviert trainiert wurde. Auch der Kader ist um zwei Spielerinnen besser besetzt als die Woche zuvor, was den Trainer Stefan Hecht auf einen erfolgreichen Spieltag hoffen lässt. Neben Henriette Elsäßer kehrt auch Annika Zeifang wieder in den Kader zurück.

Die Gegnerinnen aus Bad Waldsee sind mit zwei Siegen gegen Nürtingen und Burladingen stark in die Saison gestartet. Im Vergleich zu den Vorjahren hat sich der Waldseer Kader jedoch geändert.  So kann sich die Mannschaft über mehrere Spielerzugänge sowie über einen neuen Trainer erfreuen.

In den vergangenen Saisons lieferten sich die Mannschaften aus Biberach und Bad Waldsee stets spannende Derbys. Hecht fordert daher von seinen Spielerinnen viel Fokus und Konzentration. „Wir brauchen eine gewisse Grundaggression in unseren Aktionen, um unser eigenes Spiel konsequent durchziehen zu können. Das hat in den letzten Spielen teilweise gefehlt.“, so Hecht.

Das Spiel in der Eugen-Bolz-Halle wird für die Damen des TG Biberach definitiv eine Herausforderung, der sie sich aber optimistisch und mit vollem Einsatz sowie Kampfgeist stellen werden.

Kategorien:

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.