Einmal mit Profis arbeiten II

Endlich war es so weit für zwölf Jugendspieler und Spielerinnen der TG. Beim Playoff-Spiel des VfB Friedrichshafen gegen die Netzhoppers Königs Wusterhausen waren die u12 und u14 Jungs und Mädels voll gefordert. Es ging um die kleinen aber wichtigen Aufgaben rund um das Spielfeld, ohne die ein Erstligaspiel nicht funktionieren würde.
Ob nach einem Hechtbaggern, etwa bei einer Abwehraktion von Libero Markus Steuerwald, den nassen Boden wieder trocken zu wischen, oder Diagonalangreifer Michal Finger den nächsten Ball zum Aufschlag zuwerfen, oder ganz verantwortungsvoll die Zähltafeln rund um das Spielfeld zu bedienen. Der TG-Nachwuchs war hoch konzentriert bei der Sache und hatte jede Menge Spaß dabei, mal so richtig nah an den blockenden und schmetternden Profis vom Bodensee dran sein zu können.

Gleich nach dem Spiel und dem 3:0-Sieg für die Häfler ging es natürlich noch fleissig auf Autogrammjagd bei Tischer, Sossenheimer, Malescha und Co. Als zusätzliche Belohnung gab es schließlich noch ein Foto mit den VfB-Profis als Erinnerungsstück an den gelungenen Volleyballabend. Wir sagen Danke VfB Friedrichshafen. (Foto: Günter Kram)

Hier gibt es noch ein paar mehr Bilder

Leave a comment