Wie schon die Ergebnisse zeigten, war der Auftakt unserer Damen2, Damen 3 und Herren nicht so geglückt, wie gewünscht. Hier könnt ihr die Nachberichte dazu lesen:

Damen 2:
Das Spiel unserer 2. Damenmannschaft gegen die SG Volley Alb endete nicht wie gewollt mit einem ersten Sieg.
Konzentriert wurden die ersten beiden Sätze gespielt, wobei durch eine sehr niedrige Halle zum Teil gut erkämpfte Bälle an die Decke gingen und dadurch wichtige Punkte verloren wurden. Die TG gab die ersten beiden Sätze mit sehr knappem Ergebnis (18:25; 21:25) an die SG Volley Alb ab. In beiden Sätzen konnten die Mädels bis zur Mitte des Satzes gut mithalten und lagen im 2. Satz sogar lange Zeit in Führung. Im dritten Satz (10:25) fehlte neben der Bewegung in der Annahme und Abwehr auch das Feingefühl die Bälle taktisch klug zu spielen um sichere Punkte zu erkämpfen.
Dennoch ist die Mannschaft um Patrick Welcker positiv gestimmt, denn die Schwerpunkte der Vorbereitung wurden umgesetzt und das Mannschaftsklima während und nach dem Spiel war durchgehend positiv, weshalb der gemeinsame Spieltag mit einem Abendessen im Alten Haus endete.

Damen 3:
Am vergangenen Sonntag reiste unsere Damen 3 Mannschaft zum Saisonstart nach Hauerz, um dort in der B-Klasse die ersten Punkte zu sammeln.
Die Mädels mussten sich nach der langen Sommerpause erst wieder in die Wettkampfsituation gewöhnen. Schon zu Beginn des ersten Satzes wurden unnötig Punkte an den SV Hauerz verschenkt. Einige Aufschläge der Gegner fielen einfach ins Feld, Angriffe wurden nur in das gegnerische Feld gepritscht, anstatt angegriffen. Da die Halle für die Mädels ungewohnte Maße hatte, wurden zusätzlich viele Bälle direkt an die Decke gebaggert und gepritscht. Leider konnten die jungen Mädels so nicht mit ihren durchschnittlich zwei Jahre älteren Gegnerinnen mithalten. Der erste Satz wurde somit mit 25:17 abgegeben. Auch den zweite Satz verloren die Mädels der TG Biberach mit 25:10. Im dritten Satz zeigten die Mädels das einzigste Mal nur annähernd das, was sie eigentlich können und hielten bis zur Mitte des Satzes mit. Danach ließen die Mädels wieder nach und spielten wieder, wie in den Sätzen 1 und 2. Dadurch ging auch der dritte Satz mit 25:16 an die Spielerinnen des SV Hauerz, die das Spiel klar mit 3:0 gewannen.
Trotz allem sind die Mädels motiviert im nächsten Spiel ihr eigentliches Können zu zeigen und deutlich besser abzuschneiden.
Der nächste Spieltag findet am Sonntag 15.10.2017 in der Halle des Wieland-Gymnasiums gegen den SV Ochsenhausen 2 und die VSG Bellenberg/Vöhringen statt. Die Mädels würden sich vor allem bei Ihren ersten Heimspiel über viele Zuschauer freuen.
Für die TG Biberach spielten Johanna Brückner, Livanur Göktürk, Melanie Kuhn, Anna Franziska Lahl, Stanislava Mihaylova, Luisa Pieper, Kiana Richter, Carlotta Rief und Leonie Zeh.

Herren:
Ziel des ersten Saisonspiels der Biberacher Herren war es, möglichst allen Spielern den Einsatz auf dem Feld zu ermöglichen. Da die Mannschaft derzeit keinen Trainer hat, verlief die Koordination der Spielzüge nicht immer wie gewünscht und so musste die Herrenmanschaft die ersten beiden Sätze mit 25:16 und 25:17 an die Spielgemeinschaft Bellenberg/Vöhringen abgeben. Einige taktische Umstellungen erbrachten zwar den Satzgewinn mit 25:23, aber letztendlich führte ein 25:14 zum Sieg der Gegner, dessen Spielkoordination auf dem Feld einfach ein wenig durchdachter war. Unterm Strich war es für diese neu zusammengestellte Mannschaft ein zufriedenstellendes Spiel.
Für Biberach spielten Dardan Berishaku, Dirk Lafarre, Emil Jakob, Christian Mack, Frank Maier, Marina Maier, Philipp Mohr, Estella Neudeck, Roland Neudeck, Lennart Romer, Mirjam Schlecker und Tobias Unterricker

Leave a comment