Die Oberliga-Volleyballerinnen der TG Biberach treffen in der heimischen Wilhelm-Leger-Halle am Samstag, 3. Februar, auf den VfB Ulm. Ab 19 Uhr geht es für die TG um drei weitere wichtige Punkte.

Nachdem sich die Biberacherinnen am vergangenen Samstag beim Tabellenführer MTV Ludwigsburg 0:3 geschlagen geben mussten, ist die Motivation der TG umso größer, an den jüngsten Heimsieg gegen den SV Horgenzell anzuknüpfen und sich drei Punkte in eigener Halle zu sichern. Mit dem VfB Ulm kommt der Tabellenzweite in die Wilhelm-Leger-Halle, wovon sich die junge Mannschaft um Trainer Stefan Hecht jedoch nicht abschrecken lässt. Im Hinspiel musste sich die Mannschaft zwar mit 1:3 geschlagen geben, konnten aber dort nicht mit dem ganzen Kader antreten.

Die in letzter Zeit durch Verletzungen und Krankheiten geschwächte Mannschaft der TG will mit zwei intensiven Trainingseinheiten, in denen nochmals vermehrt der Fokus auf die Block-Feldverteidigung aber auch auf die Abstimmung zwischen Zuspiel und Angriff gelegt wurde, ihr Spiel optimieren und dadurch mit gestärktem Selbstbewusstsein in eigener Halle auftreten. Voraussichtlich werden Stefan Hecht und Gerd Kehm am Samstag auch wieder alle Spielerinnen zur Verfügung stehen.

Leave a comment