Die Volleyballmannschaft der TG Biberach U17 männlich spielte am Sonntag ihren ersten Spieltag in der U17 Midi Vorrunde auswärts in Laupheim. Die Gegner in der Vorrunde waren KSV Unterkirchberg, TSV Laupheim, SV Baustetten und VfB Ulm. Für die neu formierte Mannschaft der TG Biberach ging es an diesem Spieltag vor allem darum Spielerfahrung im Spiel 4 gegen 4 zu sammeln. Die Biberacher Jungen starteten hochmotiviert in das erste Spiel gegen KSV Unterkirchberg. Mit guten Aufschlägen brachten sie den KSV in Bedrängnis und gewannen das Spiel verdient mit 2:0. Im zweiten Spiel traf man auf die erfahrene Mannschaft der TSV Laupheim. Die Laupheimer bestimmten von Anfang an das Spiel und die TG Jungen liefen dem Rückstand hinterher. Der erste Satz ging mit 8:25 and Laupheim. Im zeiten Satz kämpften die Biberacher und hatten sehenswerte Spielzüge und verloren den Satz knapper mit 17:25 und damit das Spiel 0:2. Im dritten Spiel spielten die TG Jungen gegen den VC Baustetten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, was im ersten Satz ziemlich ausgeglichen war. Insgesamt war Baustetten technisch besser und gewann das Spiel gegen die langsam müder werdenden Jungs der TG Biberach letztlich verdient mit 2:0. Im letzten Spiel des Tages spielten die Jungen gegen den VfB Ulm. Nun waren die Jungs der TG konditionell am Ende ihrer Kräfte. Das Spiel war dominiert von vielen Eigenfehlern, die den 2:0 Sieg der Ulmer ermöglichten. Insgesamt können die TG Jungen sehr zufrieden mit dem Spieltag sein. Die Biberacher haben gekämpft und haben einige sehenswerte Spielzüge gezeigt. Für das Trainerteam hat der Spieltag einige Anhaltspunkte gegeben um das Spiel der TG im Training zu verbessern z.B. die Annahme zu stärken und das Umschaltspiel zwischen Angriff und Verteidigung stärker zu automatisieren.

Es spielten für die TG Biberach: Marcelo Hauger, Hannes Schick, Emil Jakob und Jakob Grempler. Es fehlten krankheitsbedingt: Jonah Glund und Florian Kulling.
Das Trainerteam: Peter Stopfer, Andrej Bangert, Eugen Bangert und Rolf Grempler

U17 m

Leave a comment