Am Samstag starteten die Herren und Damen III ebenfalls in die Saison. In jeweils zwei Spielen vor heimischer Kulisse, konnten beide Mannschaften jeweils leider nicht punkten.

Herren:
Herren starten mit doppelter Niederlage in die Saison

Mit einem enttäuschenden Ergebnis beendeten die Herren der TG Biberach ihren ersten Spieltag.
Gegen den bis dato noch unbekannten Gegner, die Herren des VfB Ulm 2, versuchte man die Schwerpunkte der letzten Trainingseinheiten umzusetzen.
Der erste Satz war diktiert von vielen Fehlaufschlägen – zum Glück von beiden Seiten. Die Ulmer konnten aber ein konstanteres Spiel aufweisen und gewannen verdient mit 25:19.
Im zweiten Satz wusste man besser, was zu beachten war und setzte dies mit gezielten Aufschlägen und gutem Blockspiel um.
Trotz starkem Spiel der Biberacher Heimmannschaft ging der zweite, hart umkämpfte Satz mit 27:25 knapp an Ulm.
Obwohl das Team auf einen 0:2 Rückstand blickte, hat man auch im dritten Satz nicht und aufgegeben sich immer wieder heran gekämpft.
Schlussendlich verlor man aber auch den letzten Satz was zu einem Endergebnis von 0:3 (19:25 25:27 21:25) führte.

Im zweiten Spiel stießen die Biberacher mit dem TSV Ertingen auf einen bekannten Gegner.
Man wusste, was die Schwächen des Gegenübers sind und worauf man achtgeben musste.
Dennoch fanden die sonst heimstarken Biberacher nicht in ihr Spiel und konnten nicht demonstrieren,
was im Training noch so gut funktionierte: strukturiertes Abwehrverhalten und Annahmesituationen.
Zudem überzeugten die Ertinger selbst durch starke Aufschläge und eine präsente Verteidigung,
wodurch viele gegnerische Angriffe gerettet und in Punkte umgewandelt werden konnten.
Bis auf den zweiten Satz, in dem es so schien als ob sich das Spiel doch noch wenden würde,
konnten die Spieler der TG Biberach keinen weiteren Satz für sich entscheiden und verloren mit 1:3 (16:25 25:20 22:25 22:25).

In den nächsten Trainingseinheiten wird zielgerichtet versucht, die ausgemachten Schwachstellen auszubessern und im nächsten Spiel am 20. Oktober gegen die TSG Bad Wurzach besser dazustehen.

Damen III:
Für die Damen 3 der TG Biberach begann die Saison mit dem Heimspiel am 05. Oktober gegen den SG Volley Alb 2 und den VSG Bellenberg/Vöhringen.
Der erste Satz der Saison lief für die Damen 3 Mannschaft nicht gut. Zwar gab es viele gute Spielzüge, trotzdem verschenkten die Mädels viele Punkte (25:15). Im zweiten Satz spielte die Mannschaft dann deutlich konzentrierter. Eigene Fehler konnten vermieden werden und die TG erspielte sich immer wieder die Führung. Im Kampf um den notwendigen 2-Punke-Abstand am Ende des Satzes, mussten die Mädels den Satz mit 29:27 trotzdem an den SG abgeben. Auch im 3. Satz überlag die Gegnermannschaft mit 25:20.
Auch im 2. Spiel des Tages wechselten sich gute und schlechte Spielphasen ab. Im ersten Satz konnte die TG gegen den VSG gut mithalten, auch wenn der Satz letztendlich mit 25:20 an den VSG ging. Den 2. Satz des Spiels mussten die Mädels auch an den VSG abgeben (25:13). Zum Ende des 3. Satzes zeigte die Damen 3 nochmals ihr Können. Obwohl die TG zwischenzeitlich sogar klar in Führung lag, gewann diesen Satz auch der VSG mit 27:25.
Alles in allem war der Spieltag aber durchaus ein kleiner Erfolg. Selbst mit einigen Neuzugängen und Positionswechseln konnte die Mannschaft in der höheren Liga mit den Gegnern mithalten. Durch die Spiele konnte die Mannschaft vorallem das gewinnen, an was es ihnen noch etwas fehlt: Erfahrung.
Es spielten: Leonie Zeh, Lynn Keese, Romy Ulrich, Cora Liebherr, Johanna Brückner, Lotte Dollinger, Hanna Kehm, Madlen Maurer, Franziska Kimmich, Mona Branz, Lea-Marie Besenfelder.

d3

Leave a comment