Vergangenen Samstag startete die Damen 2 Mannschaft der TG mit einem Heimspiel in die neue Saison.

Doch vorab gab es noch eine kurzfristige Änderung. Melanie Kuhn musste die Mannschaft beruflich bedingt recht spontan verlassen. Wir wünschen ihr auf ihrem weiteren Weg ganz viel Erfolg! Jedoch konnte glücklicherweise genauso spontan ein Ersatz gefunden werden. Cornelia Birker hatte bereits mehrere Wochen bei den TG Mädels als Gast mittrainiert, konnte daher problemlos in die Mannschaft aufgenommen werden und hatte direkt ihr Debüt zur Saisoneröffnung.
Im ersten Spiel ging es gegen den VC Baustetten 2. Die ersten beiden Sätze verliefen recht ausgeglichen mit mehreren Eigenfehlern auf beiden Seiten. Dennoch mussten sich die Mädels der TG mit einem 20:25 und einem 23:25 geschlagen geben. Trotzdem war der Kampfgeist nicht erloschen und die Satzpause wurde dazu genutzt, sich neu zu motivieren, schließlich wollten sich die Damen nicht so einfach geschlagen geben. So ging der dritte Satz mit einem knappen 25:23 an die TG. Jetzt war klar, dass man noch die Möglichkeit hatte, das Spiel zu drehen. So kämpften die TG Mädels hart um jeden Ball und konnten damit den vierten Satz mit einem 25:22 ebenfalls für sich entscheiden. Im fünften Satz jedoch stellte auch der Gegner seine Mannschaft nochmals um und erzielte schnell einen Punktevorsprung, den die TG Damen nicht mehr einholen konnten. Der letzte Satz ging mit 7:15 an den VC Baustetten 2, die sich mit einem 3:2 den Sieg sicherten.
Das zweite Spiel gegen den SV Eglofs fing gut an und die Mädels der TG Biberach hatten sich schnell einen Vorsprung erspielt. Leider konnten sie diesen nicht halten. Der starke Block, aber auch die starken Angriffe der gegnerischen Mannschaft brachten die TG Mädels immer wieder ins Wanken. Am Netz war teilweise kein Durchkommen, da ebenfalls die Abwehr des SV Eglofs sehr gut stand. So ging der erste Satz mit einem knappen 24:26 an den Gast. Der zweite Satz verlief ähnlich und ging leider mit einem 20:25 ebenfalls an den SV Eglofs. Im dritten Satz hatten die TG Mädels die Hoffnung zwar noch nicht aufgegeben, aber die vorherigen Sätze hatten schon stark an den Kräften gezehrt. Trotz starkem Kampfwillen ging auch der dritte Satz mit einem 22:25 und somit der 3:0 Sieg an den Gegner.
Trotz der beiden Niederlagen konnten die TG Damen zumindest den ersten Punkt in der Bezirksliga erkämpfen und sind weiterhin sehr zuversichtlich. Trainerin Sarah ist mit der Leistung trotzdem zufrieden: „Die Mädels haben super gekämpft und konnten doch sehr gut mit den anderen beiden Mannschaften mithalten. Sicherlich haben wir unsere Defizite. Aber nichts, an dem man nicht arbeiten kann und die Saison hat ja erst begonnen. Ich freue mich auf weitere spannende Spiele!“

Leave a comment