Trotz guter Leistungen müssen sich die 2. und 3. Damenmannschaft der TG geschlagen geben

Damen II:
Die Damen II sind vergangenen Samstag an den Bodensee gereist, um sich dort dem Tabellendritten, den VfB Friedrichshafen, zu stellen. Nach dem Sieg gegen den SSV Ulm zwei Wochen zuvor, ist die Mannschaft mit viel Motivation in Friedrichshafen angekommen. Trotz einem gut gespielten Spiel war das letztendliche Ergebnis doch relativ ernüchternd.

Im ersten Satz waren vor allem Aufschlagfehler und misslungene Annahmen der Grund, weswegen die Mannschaft nicht 100%ig ins Spiel fand. So konnte die TG kein wirkliches Spiel aufbauen, während die gegnerische Mannschaft mit starken Angriffen punkten konnte. Letztendlich ging der Satz mit einem 15:25 an den VfB.

Deutlich besser startete der Zweite. Hier gelang es den Biberacherinnen die eigenen Fehler größtenteils zurückzustecken und man konnte lange Zeit mit dem Gegner mithalten. Das Kopf-an-Kopf-Rennen entschieden dann jedoch starke Aufschläge auf Seiten des VfB, weshalb die TG auf 18 Punkten festsaß, während Friedrichshafen die 25 erreichte.

Im dritten Satz hat die Biberacher Mannschaft vor allem die Aufschlagfehler erfolgreich vermeiden können und mit einer sehr guten Abwehr die starken Bälle der Gegner verteidigt. Auch im Angriff konnte die TG punkten. So konnte ein guter Vorsprung geschaffen werden, welcher jedoch zu Ende des Satzes immer kleiner wurde. Wieder einmal war es zuletzt die Annahme, die der TG das Spiel erschwerte, was dem VfB dazu verholfen hat, aufzuholen. Der Satz endete mit einem spannenden 24:26 für Friedrichshafen.

Trotz der Niederlage ist die Mannschaft nicht unmotivierter. Vor allem der letzte Satz des Spiels hat gezeigt, zu was das Team in der Lage ist. Allerdings hat für den Sieg der letzte Schub gefehlt. Fokus liegt jetzt vor allem darauf, an das zwar erfolglose, aber dennoch gute Spielen der Mannschaft anzuknüpfen, um am Heimspieltag, den 14.12. ab 14 Uhr, den dritten bzw. auch vierten Sieg in der Saison zu sichern.

Damen III:
Am Sonntag, dem 01.12.2019, spielte die dritte Mannschaft der TG Biberach gegen die TSG Schnaitheim.
Im ersten Satz schlug sich die TG gut. Die Mädels waren von Anfang an konzentriert und haben 100% gegeben. Gegen Mitte lies die Konzentration nach, besserte sich zum Schluss allerdings wieder auf. Trotzdem verloren sie den ersten Satz mit 18:25.
Im zweiten Satz ließen die Damen der TG deutlich nach. Durch die starken Aufschläge der gegnerischen Mannschaft und den dementsprechend schlechten Annahmen der TG konnte nach einem großen Rückstand nicht mehr aufgeholt werden. Die TG gab diesen Satz mit 15:25 an ihre Gegner ab.
Die Konzentration und Motivation kam im dritten Satz jedoch zurück und man hatte bis Ende gute Chancen den Satz zu gewinnen. Technisch überlag man dem Gegner deutlich und erspielte sich immerwieder die Führung. In der entscheidenden Endphase ließen die Mädels, durch schlechte Annahmen, deutlich nach und es konnte kein Spielzug mehr aufgebaut werden. So gab die TG Biberach auch den letzten Satz mit 22:25 an den TSG ab.
Für die TG Biberach spielten Annika Besenfelder, Johanna Brückner, Lynn Keese, Hanna Kehm, Romy Ulrich, Leonie Zeh

Leave a comment