Vergangenen Samstag waren die Damen 1 der TG Biberach zu Gast bei der TSG Reutlingen und mussten ihre erste 1:3 Niederlage im Jahr 2020 einstecken.
Im ersten Satz brachten die Mädels um Trainergespann Hecht und Welcker eine starke Aufschlagleistung und konstante Annahmen aufs Feld. Folglich konnte die Mannschaft den ersten Satz mit einem Spielstand von 25:12 für sich entscheiden.
Im zweiten Satz stabilisierte sich jedoch die Annahme und Abwehr der Gegner wodurch diese durch einen variablen Angriff ihre Stärken zeigen konnten. Trotz eines Vorsprungs von 16:11 für die Biberacher ging der 2. Satz letztendlich an die TSG Reutlingen.
In den beiden anschließenden Sätzen fiel es der TGB zunehmend schwer die trainierte Blockfeldverteidigung aufs Feld zu bringen, wodurch es nicht gelang zu punkten. Auch die zuvor souveräne Aufschlagleistung nahm im dritten und vierten Satz ab.
Somit gewann der TSG Reutlingen sowohl den dritten (16:25) und vierten Satz (19:25) und somit auch das Spiel.
„Alles in allem war das Spiel für alle Beteiligten eine schmerzhafte Niederlage. Dennoch haben wir noch nichts verloren, wir wollen nach wie vor auf Platz 2 um die Chance auf Relegation zu haben.“, so Hecht.

TG Biberach: 1:3 (25:12; 21:25; 16:25; 19:25)
Für die TG spielten: Arendt, Branz, C. Elsäßer, H. Elsäßer, Gerstmann, Gnann, Kimmich,Matousek, Müller, Rueff, Padial, Zeifang

Leave a comment