Am vergangenen Wochenende spielten sowohl die Herren, als auch die Damenmannschaften II und III. Dabei konnten die Herren 3 Punkte mit nach Hause bringen. Die Damen gingen jedoch leer aus.

Herren:
Am vergangenen Sonntag 01.03.20 konnten sich die Herren der SG TG Biberach-Hochdorf einen 3:0 Sieg gegen die Herren des SSV Wilhelmsdorf erspielen. Trotz einem etwas holprigen Start im ersten Satz behielten unsere Herren in allen 3 Sätzen (25:17, 25:13 und 25:17) die Kontrolle über das Spiel. Dies gelang dem Team unter anderem durch sehr präzise und druckvolle Aufschläge. Auch unser neuer Libero feierte seinen ersten Einsatz mit einem 3:0.

Damen II:
Die zweite Damenmannschaft verlor am vergangenen Samstag 0:3 gegen den TSG Ravensburg. Schon im ersten Satz fanden die Spielerinnen schlecht ins Spiel. Der TSG konnte sich durch kraftvolle Aufschläge einen guten Vorsprung sichern, den die TG Spielerinnen nicht aufholen konnten. Somit ging der erste Satz an den TSG (12:25). Im zweiten Satz konnten die Spielerinnen der TG zunächst durch eine sichere Annahme abwechslungsreicher zuspielen und kraftvoll angreifen. Die Gegner passten sich jedoch schnell an das Spielverhalten der Biberacher an, wodurch es zum Ende des zweiten Satzes zu einem sehr ausgeglichenen Spiel mit platzieren Angriffen auf beiden Seiten kam. Leider fehlte es den Spielerinnen der TG schlussendlich an Durchsetzungsvermögen wodurch auch dieser Satzgewinn an den TSG ging (23:25). Im dritten Satz fanden die Spielerinnen ähnlich wie im ersten Satz zu spät ins Spiel, wodurch nur wenige Punkte bis zum Satzende erzielt werden konnten (11:25).

Damen III:
Am 01.03. spielte die 3. Damenmannschaft in Langenau gegen den TSV Langenau.
Im ersten Satz konnten die Mädels sich gut gegen den Tabellenführer behaupten und lagen zeitweise sogar in Führung. Trotzdem gelang es der Mannschaft nicht diesen Satz für sich zu gewinnen. Dieser ging mit 18:25 an die Gastgeber.
Eine starke Aufschlagreihe des Langenauer Teams im 2. Satz, verhinderte einen Spielaufbau der TG BC. Schnell lag die Mannschaft zu weit hinter dem gegnerischen Team um den Rückstand aufzuholen. So verloren sie diesen Satz auch mit 25:8.
Im dritten Satz bewiesen die Mädels wieder wie im ersten ihr Können und waren meist gleich auf mit den Gegnern, zum Teil sogar in Führung. Am Ende zeigte sich aber die Erschöpfung der vorhergegenden Sätze (3.Satz: 25:20) und so musste die TG sieglos nach Hause fahren.
Es spielten: Annika Besenfelder, Lea-Marie Besenfelder, Hanna Kehm, Romy Ulrich, Madleen Maurer, Lynn Keese, Johanna Brückner.

Leave a comment