Damen 3 krönen sich in Laupheim zum Vizemeister

Letzten Samstag reisten die Damen 3 bei schönstem Wetter ganze 10 Minuten lang über die B30 bis sie schließlich in der Herrenmahd Sporthalle in Laupheim ankamen. Dort pfiff das Schiedsgericht um 14 Uhr das letzte offizielle Spiel der Landesliga 3 für unsere Damen in dieser Saison an, bei dem sie dem TSV Laupheim gegenüber standen. 

In der Vorrunde konnten unsere Mädels den TSV mit überragender Leistung in der Wilhelm-Leger-Halle schlagen. Der erste Satz wurde sogar mit einem 25:3 für die TG entschieden. Deshalb war es unseren Damen bewusst, dass der TSV Laupheim noch eine laaaaaaange und teure Rechnung mit ihnen offen hatte. 


Somit gestaltete sich der erste Satz am 23. März spannend. Die Laupheimerinnen befanden sich auf dem zweitletzten Platz der Tabelle und waren somit abstiegsgefährdet. Trotzdem (oder gerade deswegen) zeigten die Gastgeberinnen Biss und Leistung. Mit guten Aufschlägen und starken Angriffen hielten sie die Biberacherinnen auf Trapp und erspielten sich sogar einen Vorsprung von einigen Punkten, den sie den Satz über auch halten konnten. Die TG ließ hindoch auch einige schmerzliche Eigenfehler zu. Vor allem im Angriff erschwerten sie sich ihr Spiel indem sie immer wieder ins Netz oder Feldaus spielten. Letztendlich konnten sie sich rechtzeitig doch noch von ihren Gegnern abheben. Auch, wenn dies erst im 20er Bereich der Punkte geschah. Hier jedoch holten sie den Vorsprung Laupheims auf und setzten sich selbst an die Spitze. Nach spannenden und langen Spielwechseln belohnten sich unsere Damen trotz holprigem Start mit einem 26:24. 

Der zweite Satz startete erst einmal ähnlich und die ersten Punkte konnte sich der TSV durch gute Leistung eintüten. Trotzdem schienen die Biberacherinnen präsenter und dominanter auf dem Spielfeld, sodass sie schnell in Führung gehen konnten. Beide Teams kämpften um jeden Ball und die Ballwechsel wurden länger und länger. Die TG konnte sich aber mit deutlich weniger Eigenfehler und mehr Druck in den Angriffen behaupten und beendete den Satz mit einem 25:19. 

Auch der dritte Satz gestaltete sich nach dem vorherigen Muster. Der TSV Laupheim zeigte sich in der Abwehr und auch im Angriff stark, jedoch konnte die TG die Ballwechsel öfter abschließen und somit einen Punktevorsprung erzielen. Dabei sammelten sie sich locker lässig ihre 20 Punkte ein, doch der TSV gab zu Ende des Satzes noch ordentlich Gas und ließ unsere Damen zittern. Vor allem durch kräftige und gut platzierte Angriffe von den Mittelblockerinnen und starken Aufschlägen holten die Laupheimerinnen immer schneller auf. Schließlich trennte sie nur ein Punkt vom Biberacher Punktestand. Nachdem unsere Damen jedoch ihre Annahmekrise überwunden hatten und endlich wieder kräftig angreifen konnten, klärten sie sich den Satz mit einem 25:22. 

Damit holten sich die Damen 3 nicht nur die vorerst letzten 3 Tabellenpunkte dieser Saison, sondern setzten sich auf den zweiten Platz und können sich somit Vizemeister der Landesliga 3 nennen! Und damit verbunden ist ein gesicherter Platz in der Relegation um den Aufstieg, welche am zweiten Aprilwochenende stattfinden wird! 

Selbst hier hört der Volleyballspaß für unsere Damen noch nicht auf: Auch im Bezirkspokal stehen sie noch im Rennen und treffen in der Endrunde am 6. April auf den VfB Ulm 2. 


Für die TG spielten: Alina Geiger, Carla Branz, Carlotta Rief, Julia Rück, Karin Kronz, Mira Ennes, Madlen Maurer, Sabine Ludwig, Sonja Altinsoy und Ulrike Kronz.



 

Kategorien:

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.