U14 w

Unsere zwei Teams der weiblichen u14 haben am vergangenen Samstag eine starke Zwischenrunde gespielt.
Beiden Teams gelang der Einzug zu den besten sechs Teams der Bezirksmeisterschaft Süd.

Unsere erste Mannschaft begann stark in der Vorrunde und schaffte zwei 2:0 Siege gegen Biberach2 und die Nachwuchsmannschaft vom VfB Friedrichshafen.
Dazu spielte unsere zweite Mannschaft gegen Friedrichshafen 1:1.
Weil man zwei Ballpunkte mehr auf dem Konto hat (47:45) erspielte man sich die Halbfinalteilnahme.

Unsere zweite Mannschaft spielte nun gegen Baustetten um das Ticket ins Finale.
In einem mit starken Ballwechseln und tollen Rettungsaktionen, auf beiden Seiten, konnte man zum Satzende nichts mehr zu legen. So unterlag man Baustetten mit 2:0.

Die erste Mannschaft spielte hier gegen Laupheim. Diese wurde ebenfalls mit 2:0 geschlagen.
Somit war das Ziel Bezirksmeisterschaft erreicht. Dennoch wollte man sich nun als Turniersieger qualifizieren. Nun sollte es im Finale zum kleinen Derby gegen Baustetten kommen. Angetrieben vom #FanclubderEltern erspielte man sich einen super Vorsprung. Der immer wieder dahinschmolz aufgrund leichter Angriffsfehler oder Aufschlagfehler. Der Fanclub feuerte nochmals lautstark von der Tribüne aus an, somit konnte Satz eins noch gewonnen werden.

Mit tollen Spielzügen und taktisch klug gesetzten Bällen im Angriff erspielte man sich eine fünf Punkte Führung. Diese konnte nicht gehalten werden, Baustetten stellte sein System in der Abwehr um und holte sich somit Satz zwei.
Im Entscheidungssatz erspielte sich die #Talentschmiede einen 6:1 Vorsprung und gab diesen nicht mehr her. Somit war der Turniersieg erreicht.

Die zweite Mannschaft erspielte sich gegen Laupheim einen tollen dritten Platz.
Auch dieses Spiel wurde im Tie- Break entschieden.

Für die TG am Netz:
Franziska K, Hannah, Tabea, Madlen, Anne, Anna, Zoé, Laryssa, Nike, Franziska N.

U14 m:
Am Samstag fand der dritte Spieltag für die U14 männlich statt. Biberach war gemeinsam mit der U14 weiblich Ausrichter des Spieltages in der Biberacher Wilhelm-Lege Halle. Die U14 der TG Biberach spielte gegen den VC Dornbirn und gegen VfB Ulm 2. Alle drei Mannschaften hatten in der Hinrunde ältere Spieler eingesetzt und waren deshalb nicht für das Halbfinale der Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Im ersten Spiel des Tages gegen Dornbirn spielten die Biberacher Jungs stark auf und erspielten sich mit konzentrierten Aufschlägen und einem guten Spiel die Möglichkeit auf den Satzgewinn. Kurz vor dem Ziel passierten jedoch ein paar unnötige Fehler und so ging der erste Satz mit 23:25 verloren. Im zweiten Satz war die Konzentration weg und die Jungs waren enttäuscht von dem Satzverlust. Sie verloren diesen Satz klar mit 9:25 und damit das Spiel 0:2. Im zweiten Spiel des Tages spielte die TG Biberach gegen die Jungs aus Ulm. Die Ulmer Mannschaft startete stark und konnte immer wieder mit ihren Aufschlägen punkten. Die Biberacher hielten zeitweise gut dagegen, mussten sich aber am Ende mit 15:25 geschlagen geben. Im letzten Satz kehrte die Spielfreude des ersten Satzes zurück, die Biberacher Jungs kämpften um jeden Ball und feierten ihre Punkte. So ging der 2. Satz an die Biberacher und das Spiel endete mit 1:1 untentschieden. Das Trainerteam ist sehr zufrieden mit der noch jungen U14 Mannschaft, die sich an diesem Spieltag wirklich als Team präsentiert hat und gemeinsam gekämpft hat.. Die Mannschaft hat sich mit jedem Spieltag gesteigert und kann fast geschlossen in der kommenden U13 Spielrunde antreten, wo sie für die ein oder andere Überraschung sorgen könnte. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern, die den Heimspieltag fantastisch unterstützt haben.
Das Trainerteam Peter Stopfer, Andrej Bangert und Rolf Grempler
Es spielten für die TG Biberach: Jonah Glund, Arvid Bangert, Matvey Mohr, Maximilian Bangert, Maximilian Stopfer, Jakob Grempler, Mike Baron, Erik Hobson, Florian Stopfer

Leave a comment