Am vergangenen Samstag spielten Damen II und die Herren zu Hause um die Punkte. Doch leider blieben die erhofften Siege aus, und beide Mannschaften mussten sich in ihren Spielen geschlagen geben. Somit bleiben Damen II vorerst auf dem vorletzten Tabellenplatz Nummer 8 und die Herren auf dem letzten Platz in der Tabelle. Allerdings haben beide Mannschaften nächste Woche nochmals die Chance auswärts Punkte zu sammeln.

Damen II:

Bei ihrem zweiten Heimspieltag konnte die zweite Damenmannschaft der TG Biberach leider keine Punkte holen.
Bei einem spannenden Spiel gegen die TG Bad Waldsee 2 gab es viele gute und lange Spielzüge und nach einem knapp verlorenen Satz konnten die Biberacherinnen den zweiten Satz für sich entscheiden. Wegen vielen Eigenfehlern und teils unkonzentrierten Spielphasen wurde das Spiel zuletzt knapp 3:1 verloren (23:25 25:20 17:25 21:25).
Im zweiten Spiel gegen den Tabellenersten TSV Burladingen 2 hat Biberach durch viele Annahmefehler zu Beginn nicht ins Spiel gefunden, sodass sie weit zurücklagen. Obwohl sie im ersten Satz nochmal gut aufgeholt haben, konnten im weiteren Spiel die druckvollen Aufschläge und Angriffe der Burladinger nicht so angenommen und abgewehrt werden, dass die Biberacher Punkte erzielen konnten. So wurde das Spiel klar mit 0:3 verloren (17:25 10:25 12:25).

Herren:

Einen schwarzen Tag erwischten unsere Herren am vergangenen Samstag bei Ihrem Heimspiel gegen die TSG Bad Wurzach, gegen welche sie sich nach einer guten Stunde 0:3 geschlagen geben mussten.
Zwar konnte man mit einer kompletten Mannschaft von 12 Spielern antreten, dies half aber alles nichts, um die Mannschaft ins Spiel zu bekommen. Der erste Satz war noch der zahlenmäßig beste, der mit 25:19 an die Gäste ging.
Aufgrund der konstanteren Spielweise der TSG Bad Wurzach wurden die Herren immer wieder zu einfachen eigenen Fehlern gezwungen, diese häuften sich in Durchgang zwei und somit ging dieser mit 25:14 verloren.
Noch einen letzten Versuch startete der Trainer, die Mannschaft vor dem 3. Satz wach zu rütteln, welche am vergangenen Samstag scheinbar nie wirklich auf dem Spielfeld ankam. Doch auch dieser Versuch missglückte. Zu Beginn schien es noch so, als hätte es Wirkung gezeigt. Dies wurde leider im Verlauf des 3. Satzes enttäuscht. Somit ging auch der 3. Durchgang mit 25:17 an die Gäste.

Nun steht noch ein letztes Spiel in diesem Jahr am kommenden Sonntag gegen den VC Baustetten 2 an. In diesem wollen unsere Herren noch einmal zeigen, was sie wirklich können, um wohlverdient in die Weihnachtspause zu gehen.

Leave a comment