Die U20 Mädels sicherten sich bei der Württembergischen den 4. Platz und schlossen das Kapitel Jugend mit einer erfolgreicher Leistung ab.

Die Mannschaft um Trainer Patrick Welcker spielte in der Vorrunde gegen den TV Rottenburg und die TSVEislingen. Im Spiel gegen Rottenburg hatten die Mädels kurze Anfangsschwierigkeiten bei der Ballannahme, konnten sich jedoch im Verlauf des Spieles immer besser einspielen. Insbesondere durch hervorragende Abwehrarbeit und konstantem Ehrgeiz verlor die TG zwar das erste Spiel 2:0, war jedoch sehr zufrieden mit ihrer Leistung gegen den Württembergischen Meister. Das zweite Spiel der Vorrunde war zum Ersten kein Vergleich, da die Eisliger Mannschaft viele Eigenfehler machte und die TG ihr Spiel konstant fortsetzeund somit 2:0 gewann. Daher ging die TG als Tabellen zweiter in das Halbfinale.
Der Gegner des Halbfinales war der MTV Allianz Stuttgart. Die Devise der TG war es als kompletter Außenseiter in das Spiel zu gehen um Erfahrung gegen eine Mannschaft zu gewinnen, deren Niveau weit über dem der TG liegt. Die Leistung, welche die U20 Mädels jedoch in diesem knappen Spiel lieferte erstaunte nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Mädels selbst. Durch druckvolle Aufschläge und einer weiterhin starken Abwehrarbeit wurden die Mädels vom MTV Allianz Stuttgart stark unterschätzt und konnten das gesamte Spiel mit der Leistung der Stuttgarter mithalten. Die Sätze gingen leider zu Gunsten des MTVs aus (17:25 und 20:25) aber in den Gesichtern der Mädels war keinerlei Enttäuschung über den verpassten Sieg zu sehen.
Im anderen Halbfinale gewann der TV Rottenburg gegen den Gastgeber TG Bad Waldsee.
Im Spiel um Platz drei hatte man kurze Zeit das Gefühl eine andere Mannschaft stehe auf dem Feld, da eine Annahme nach der nächsten nicht zuspielbar war und die TG dadurch einem Rückstand von sechs Punkten hinterher spielten musste. Nach diesem kurzen Ausfall in den Köpfen der Mädels, fanden sie wieder ins Spiel, jedoch war der Abstand für einen Satzgewinn zu groß, wodurch die TG den Satz verlor. Der zweite Satz verlief deutlich knapper, jedoch machten die Bad Waldseer weniger Eigenfehler und entschieden das Spiel für sich.
Verpasst wurde zwar der Podest Platz, aber die Leistung der Mädels war weit über den Erwartungen und einfach „bockstark“ wie Patrick Welcker zum Schluss des Spieltages preisgibt. „ Die Mädels haben heute mal wieder gezeigt, dass man auch als Außenseiter eines Turniers eine starke Leistung abgeben kann und von dem her bin ich sehr stolz auf meine Mädels und darauf dass auch ich die Jugendsaison mit einem guten Gefühl beenden kann.“ So Patrick Welcker beim gemeinsamen Essen nach dem Spiel.
Für die TG spielten:Larissa Denz, Leonie Mussotter, Mona Branz, Judith Keppler, Kathrin Buttschardt, Sarah Gnann, Meike Knaus, LivanurGöktürk, Charlotte Rief und Marina Kimmich

Leave a comment