Die Volleyballerinnen der TG Biberach mussten im Spitzenspiel gegen SV Fellbach die erste Niederlage in dieser Saison einstecken. Sie verlieren ein spannendes Spiel mit 3:1 (25:16, 18:25, 25:21, 25:17).
Mit nur einem Punkt Vorsprung in der Tabelle fuhr man nach Fellbach und wollte im Vergleich zur vergangenen Saison dieses Jahr auch das Hinspiel für sich entscheiden und den Vorsprung in der Tabelle ausbauen. Von Beginn an war jedoch klar, dass dies ein schwieriges Spiel für die TG werden kann. Wie erwartet traf man dann auch auf eine sehr starke Fellbacher Mannschaft und konnte trotz guter Leistung dieses Spiel nicht für sich entscheiden.
Im 1. Satz startet das Team um Mannschaftsführerin Franziska Müller druckvoll und es war bis zu einem Punktestand von 10:10 ein ausgeglichenes Spiel. Mit starken Aufschlägen, platzierten Angriffen und einer sehr guten Annahme drehte Fellbach allerdings auf einmal auf und konnte eine Führung von 17:11 ausbauen. Dies brachte etwas Unruhe in das Team von Biberach und die Damen konnten durch zu viele Eigenfehler in diesem Satz nicht mehr Stand halten und verloren so diesen Satz mit 16:25.

Dies wollte die TGB nicht auf sich sitzen lassen und startete stark in den 2. Satz. Bereits früh konnten sich die Biberacherinnen von Fellbach absetzten. Dass es in der vergangenen Woche ein paar Positionswechsel gab war der Mannschaft nicht anzumerken und alle Aufgaben wurden stark umgesetzt. Nach einer Aufschlagserie von Henriette Elsäßer führten die Damen mit 20:8 und der Satz schien sicher gewonnen. Durch ein paar Eigenfehler und Unsicherheiten in der Abstimmung der TGB kam Fellbach wieder besser ins Spiel und auf 16:21 an Biberach heran. Der Satz konnte jedoch mit 25:18 von den Biberacherinnen gewonnen werden.

Im 3. und 4. Satz gestaltete sich das Spiel in etwa gleich. Biberach konnte mithalten, aber Fellbach war immer einen Schritt voraus. Und so gingen auch diese beiden Sätze mit 25:21 und 25:17 an Fellbach.
Das Spiel wurde geprägt von vielen langen und aufregenden Spielzügen und tollen Aktionen, was ein sehr hohes Oberliganiveau beider Mannschaften aufzeigte und worauf das Team der TG Biberach aufbauen und positiv auf das Heimspiel am kommenden Samstag gegen den TSV Schmiden blicken kann.
Anpfiff ist um 19 Uhr in der Wilhelm- Leger- Halle.

Leave a comment