Biberach holt sich den ersten Sieg der Saison im Tiebreak

Die Volleyballerinnen um Stefan Hecht und Patrick Welcker gewannen am Samstag gegen die TG Nürtingen mit 3:2 (25:23; 19:25; 25:14; 15:25; 15:5) und sicherten sich dadurch zwei Punkte.

Die TG Damen hatten zu Beginn große Schwierigkeiten, in das Spiel zu starten. Aufgrund einer sehr statischen Abwehr konnten viele einfache Bälle nicht sauber abgewehrt werden. Dadurch verschenkte die TG leichte Punkte im ersten Satz. Durch viel Leidenschaft und Kampfgeist konnte die Mannschaft um Stefan Hecht den Satz jedoch nach einem langen Hin und Her mit 25:23 für sich entscheiden.

Im zweiten Satz vermisste Trainer Stefan Hecht die guten Aktionen des ersten Satzes. Zudem war das Spiel der Biberacherinnen durch Schwächen im Annahmeriegel geprägt. Die Gegnerinnen aus Nürtingen setzten die Annahme mit variierenden Aufschlägen kontinuierlich unter Druck. Zuspielerin Carolin Ott konnte deshalb im zweiten Satz kein abwechslungsreiches Zuspiel in den Angriff bringen. Die TG gab diesen Satz in der Folge mit 19:25 an Nürtingen ab.

Im dritten Satz spielte die Mannschaft ein überragendes Spiel. Mit punktgenauen Annahme- und Abwehraktionen, sowie einer stabilen Block-Feld-Verteidigung ermöglichten sich wieder stärkere Angriffe. Somit entschieden die Biberacherinnen den dritten Satz eindeutig für sich (25:14).

Im vierten Satz fiel es dem Team um Kapitänin Annika Rueff sehr schwer an die Leistung des vorherigen Satzes anzuknüpfen, was zu einem deutlichen Satzverlust mit 15:25 führte. Zurückzuführen ist dies auf viele Aufschlagfehler und auf ein Angriffsspiel, das durch viele Eigenfehler und einer stagnierenden Härte gekennzeichnet war.

Im Tiebreak starteten die Damen 1 Spielerinnen mit viel Selbstvertrauen in die eigene Stärke. Die Gastgeberinnen aus Nürtingen wurden von Beginn an unter Druck gesetzt und fanden keine Mittel zur Gegenwehr. Dadurch holte sich die TG Biberach den Satz und somit den ersten Sieg der Saison.

Alles in allem war das Trainergespann mit der Leistung der Mannschaft zufrieden. Da Nürtingen ihr eigenes Spiel mit großer Unterstützung der Zuschauer durchgezogen hat, wodurch die Biberacherinnen etwas überrascht wurden.

Besonders hervorgestochen ist in diesem Spiel die Mannschaftskapitänin Annika Rueff.

„Ich fand sie in der Annahme sehr positiv und im Angriff hat sie viele richtige Entscheidungen getroffen“, so Trainer Stefan Hecht.

Mit dem 3:2-Erfolg haben die TG Damen einen Sieg geholt, der wichtig für das Team und die mentale Stärke der Mannschaft ist. In den nächsten Trainingseinheiten soll intensiv an allen Spielelementen gearbeitet werden, um am kommenden Wochenende gegen den TSV Burladingen erneut punkten zu können.

Für die TG gespielt haben: Arendt, Branz, Elsässer C., Elsässer H., Gnann, Kimmich, Matousek, Ott, Pieper, Rueff, Zeifang

Kategorien:

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.