TG Damen brechen gegen Backnang Fünf-Satz-Fluch

Nach den knappen Niederlagen der vergangenen Wochen konnten sich die Volleyballerinnen aus Biberach den lang ersehnten Sieg gegen eine starke Mannschaft aus Backnang holen. Durch den 3:1-Auswärtssieg und die drei Punkte überwintert Biberach nach dem letzten Spieltag des Jahres auf dem fünften Tabellenplatz.

Einfach machten es die Gegner aus Backnang den Mädels aus Biberach allerdings nicht. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe“, so Diagonalangreiferin Annika Zeifang. Die TG erwischte einen guten Start ins Spiel und konnte im ersten Satz eine leichte Führung ausbauen. Doch gegen Ende des Satzes kämpften sich die Gastgeber wieder ran. Es war ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen und der Satz ging mit 23:25 knapp an die Mannschaft aus Biberach. Trainer Patrick Welcker meinte, dass seine Mannschaft vor allem in der Crunch Time „große Mentalität gezeigt und über das gesamte Spiel sehr konzentriert gespielt hat“. Im zweiten Satz war ein ähnlicher Spielverlauf erkennbar. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und das Spiel war bis zum Stand von 20:20 ausgeglichen. Gegen Ende des Satzes unterliefen den Biberacherinnen dieses Mal jedoch zu viele Eigenfehler, womit sie den zweiten Satz hergeschenkt und unglücklich verloren haben.

Der Start des dritten Satzes lief aus Sicht der Gäste nicht ganz wie erhofft, sodass sich die Gastgeberinnen der TSGBacknang leicht absetzen konnten. Die Mannschaft aus Biberach konnte die anfänglichen Unsicherheiten jedoch schnell wieder ablegen und fand durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wieder zurück in den Satz. Die TG Biberach erspielte sich eine solide Führung, die sie bis zum Schluss nicht aus der Hand gab und holte sich den dritten Satz und somit die 2:1-Satzführung.  

Die Mädels aus Biberach wollten unbedingt den letzten Satz für sich gewinnen, um ein erneutes Fünfsatzspiel zu vermeiden und die ersten 3 Punkte einzufahren. Mit dieser Einstellung startete die Mannschaft zuversichtlich in den vierten Satz, wodurch sich die TG früh eine deutliche Führung über 5:11 und 10:16 erkämpfte.  Aber die Gastgeber aus Backnang ließen sich nicht so leicht unterkriegen und kämpften sich Punkt für Punkt wieder, bis auf 15:18, ran. Die TG zeigte in dieser Phase vor allem mentale Stärke und den unbedingten Willen diesen Satz zu gewinnen. Durch eine kämpferische Leistung spielten die Biberacherinnen den Satz souverän zu Ende und holten somit den Auswärtssieg.  „Heute hat jeder für jeden gekämpft und wir haben gezeigt, dass wir das Spiel unbedingt gewinnen wollen. Letztlich hat sich die Mannschaft mit dem größeren Siegeswillen durchgesetzt“, so die Spielerin Annika Zeifang nach dem Spiel. Biberach punktete in diesem Spiel konstant aus der eigenen Annahme und zeigte vor allem in der Block-Feldverteidigung eine herausragende Leistung. „Wir haben heute in der Abwehr unglaubliche Bälle noch rausgeholt und uns vor allem im Block stark verbessert. Dadurch haben wir es unserem Gegner schwer gemacht und sie letztlich zu Eigenfehlern gezwungen“, sagt Trainer Welcker. „Das war heute eine unglaubliche Teamleistung gegen einen sehr starken Gegner. Nach den Ereignissen der letzten Wochen und der schwierigen Situation hat sich die Mannschaft den Sieg mehr als verdient.“ Die Freude über den Sieg war riesig und allen Beteiligten war die große Erleichterung über den so lang ersehnten Sieg deutlich anzusehen. Die Mannschaft aus Biberach beendet eine durchwachsene Hinrunde damit auf dem Platz fünf der Tabelle.

Nach der wohl verdienten Weihnachtspause wollen die Mädels an die Leistung gegen Backnang anknüpfen und im Januar, im ersten Heimspiel des neuen Jahres, wieder erfolgreich angreifen. Die gesamte Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung in diesem Jahr und wünscht allen schöne Weihnachten, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.